Veränderungen in unseren Vermögensverwaltungsstrategien / aktuelle Entwicklungen

Aktien:
Mehr oder weniger orientierungslos zeigt sich der Aktienmarkt nach seinen Kurskorrekturen vom Jahresanfang. Auch wenn einige Märkte, wie beispielsweise der amerikanische Aktienmarkt, vorübergehend aufholen konnten, könnte die Lage noch einige Zeit angespannt bleiben. Diese Entwicklung deutete sich an, nachdem unser FPAM DEPOTSICHERUNGSSYSTEM bereits im August/September 2015 den Ausstieg aus vielen Aktiensegmenten signalisierte. Zum Jahresbeginn hatten wir die Aktienquoten in unseren fünf Vermögensverwaltungsstrategien deutlich gesenkt. Die Cash-Quoten wurden entsprechend erhöht. Die Vermögensverwaltungen bewegen sich seither in ruhigerem Fahrwasser.

Seit dem Jahresbeginn konnten wir uns zum Teil deutlich von den Benchmarks der jeweiligen Strategie absetzen.

FPAM Vermögensverwaltungsstrategieaktuelle AktienquoteZiel-Aktienquote
FPAM Absolute Return8 %15 %
FPAM Defensiv15 %30 %
FPAM Ausgewogen22 %50 %
FPAM Dynamisch27 %70 %
FPAM Offensiv41 %100 %

 

Anleihen:
Seit vielen Jahren weisen wir auf weitere Kurschancen bei nationalen und internationalen Anleihen hin. Deutlich tiefere Zinsen befeuern die Kurse auch in diesem Jahr. Der Kauf von Unternehmensanleihen durch die Europäische Zentralbank wirft seine Schatten voraus. Bereits die Ankündigung reichte aus, um die Kurse für Anleihen mit sogenanntem Investmentgrade-Rating auf neue Höchststände zu befördern. Dieser Trend sollte noch einige Zeit anhalten.

Anleger werden lernen, mit Minuszinsen zu leben und – im Gegensatz zu früher – Kurschancen des Anleihemarktes für sich zu entdecken. Unsere Vermögensverwaltungsmandante profitierten auch in diesem Jahr von Wertzuwächsen von bis zu 6 Prozent bei einzelnen Zielinvestments.